Wir fördern Projekte in den Bereichen Umwelt und Entwicklung

Wer kann Anträge stellen?
Antragsberechtigt sind als gemeinnützig anerkannte Vereine und Verbände sowie Körperschaften des öffentlichen Rechts. Privatpersonen können nicht unterstützt werden.


Was fördert die NUE?
Die NUE unterstützt vorbildhafte Aktivitäten in den Bereichen:
• Natur- und Umweltschutz
• Umweltbildung
• Entwicklungszusammenarbeit
• Entwicklungspolitische und interkulturelle Bildungsarbeit


Gefördert werden Projekte mit räumlichem Bezug zum Land Hamburg bzw. Mecklenburg-Vorpommern. Für entwicklungs- politische Projekte im Ausland ist dieser Bezug gegeben, wenn sie von Hamburg oder Mecklenburg-Vorpommern aus initiiert, begleitet oder betreut werden und mit entwicklungspolitischer Bildungsarbeit im jeweiligen Bundesland verknüpft sind.
Entwicklungspolitische Themen sind förderfähig, wenn sie sich auf Länder beziehen, die in der DAC-Liste des Entwicklungshilfekomitees der OECD aufgeführt sind.


Wie wird ein Förderantrag gestellt?
Die Vergabe der Stiftungsmittel ist an ein formelles Antragsverfahren gebunden.
Für die Bearbeitung Ihres Förderantrages benötigen wir:
• das vollständig ausgefüllte Antragsformular
• eine ausführliche Projektbeschreibung
• einen detaillierten Kosten- und Finanzierungsplan
• ggf. den Nachweis über die Gemeinnützigkeit Ihrer Organisation


Bitte beachten Sie auch die Informationen zur Projektförderung und zum Antragsverfahren und, sofern für Sie zutreffend, die Informationen zur Förderung der naturnahen Umgestaltung von Schulhöfen und Außenspielbereichen von Kindergärten. Antragsformulare, Hinweise und Förderrichtlinien sind als Download verfügbar.


Wie läuft das Antragsverfahren ab?
Wir empfehlen, die Beratungsmöglichkeiten der Geschäftsstelle zu nutzen und vor der formalen Antragstellung das Projekt als Skizze zunächst schriftlich oder telefonisch kurz vorzustellen. Nach Eingang Ihres formalen Förderantrags in der NUE-Geschäftsstelle werden die Unterlagen geprüft und an die zuständigen Stiftungsorgane weitergeleitet. Das Prüf- und Entscheidungsverfahren kann 2-4 Monate in Anspruch nehmen. In dieser Zeit sollte das Projekt noch nicht begonnen werden.


Wann wird über Förderanträge entschieden?
Die Vergabegremien beraten vierteljährlich. Bitte beachten Sie die Antragsfristen  und reichen Sie Ihren Förderantrag rechtzeitig für den vorgesehenen Sitzungstermin ein. Sie erhalten nach der Gremienentscheidung kurzfristig Nachricht.


Bei weiteren Fragen bezüglich der Projektförderung nehmen Sie bitte Kontakt mit der Geschäftsstelle auf.


Hier geht es zur Bingo-Projektförderung Schleswig-Holstein.